projekte

news

01.11.2014Fotos und Walkthrough-Video zur Galerie Halloween 2014 hinzugefügt.

17.04.2014Die Cauldron Creep-Seite hinzugefügt.

15.04.2014Beschreibung des Großen Tod hinzugefügt.

14.04.2014Alle Galerien aktualisiert.

Cauldron Creep

Der "Cauldron Creep" ist 2012 aus diesem Tutorial von Devils Chariot und diesem Video von S.K. Austin (The Haunting Grounds) entstanden. Wir haben ihn 2012 und 2013 vor unserer Garage aufgestellt, die mit einer Verkleidung aus Steinfolie bestückt wurde.
Um seinen Kessel haben wir Steine gelegt, um es so wirken zu lassen, als stünde der Kessel auf heißen Kohlen.

Das Gerüst der Figur besteht aus PVC-Rohr mit 12mm Durchmesser (was durch den schwachen Halt als Stütze ungeeignet ist. Dazu später mehr). Aus Maschendrahtzaun formten wir den "Buckel", damit die Stange, die zwischen Exzenter und Kopf verläuft, nicht das Gewand anhebt. Dieses Gewand ist einfacher schwarzer Stoff, der relativ leicht ist, damit die Figur die Bewegung ausgleichen kann.
Den Brustkorb haben wir aus Zeitungspapier gefertigt, das wir mit Küchenrolle und Holzleim zusammengeklebt haben. Anschließend haben wir es mit Abtönfarbe in einem alten, verrotteten Ton angemalt. Der Kessel besteht aus einem Speißfass mit einem Fassungsvermögen von 50 Liter, worin sich auch die Mechanik des Props befindet. Der Stock, den die Figur mit seinem rechten, steifen Arm hält, wird auf einen Arm, der am Motor im Kessel befestigt ist, eingesetzt.

Wie gesagt, waren die PVC-Rohre zwar für den Rest der Konstruktion stabil und leicht genug, allerdings haben sich die Beine unter dem Gewicht des Stoffes durchgebogen, wodurch das Prop irgendwann schief stand.
Schließlich haben wir die Beine mit zwei Dachlatten verstärkt. Wenn man jedoch gegen die Figur stieß, konnte dieses leicht umfallen. Deshalb befestigten wir für 2013 eine Spanplatte unter das Prop, was die Stabilität deutlich erhöhte.
Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, haben wir für 2013 Kohle und Schaum als weitere Details für den Kessel hinzugefügt. Unter dem Kessel blinkt nun auch eine Lichterkette, um den Effekt von glühender Kohle zu erzeugen.
Wir konnten das PVC-Rohr, das den steifen Arm hielt, entfernen, denn 2013 haben wir einen Draht durch den Arm geführt.